Das perfekte Promidinner mit Micaela Schäfer

La Mica als Gourmetköchin?

Da Micaela laut eigenen Aussagen im Dschungelcamp gerne mal „dreckigen Sex“ hat, konnte sie auch bei der Auswahl der Zutaten für das Promi Dinner das „Sexgewürz“ nicht stehen lassen und hat es ausgewählt zum kochen. Dann hat sie doch tatsächlich gemerkt, dass sie gar keine Pfanne hat und musste diese erst einmal besorgen – dann aber auch gleich 3 Pfannen im Set – wenn schon denn schon!
Bei der Gemüsebrühe war dann die Frage, wie viel denn davon nötig ist bei der Packung für 7 Liter wenn sie doch aber nur 1,5 Liter braucht, aber am Ende ist ihr dann doch noch „alles logisch geworden“.
FunDoradoIn der Küche hat sie dann auch noch gemerkt, dass sie keine Kelle hat, um das Essen aus der Pfanne auf den Teller zu bekommen. Also muss halt der Plastikbecher als Kellenersatz herhalten. Am heißen Tütenreis hat sie sich dann auch gleich noch die Finger verbrannt.
Nach dem Essen bei Micaela Schäfer hagelte es dann entsprechend auch viel Kritik von den Kollegen. So gab es einmal sogar nur „sprachlose“ 0 Punkte „jenseits von gut und böse“, einmal 2 Punkte aus „Höflichkeit“ und einmal 6 Punkte für guten Tee und passables Rührei. Mit 8 Gesamtpunkten schlitterte sie dann auch nur gaaaaanz knapp am Gesamtsieg vorbei.