Dschungelcamp Promis vs. Fußball WM

Dschungelcamp Promis beliebter als Fußball WM?

Das Dschungelcamp steht in den Startlöchern und ist beliebter denn je, zumindest wenn man die Suchanfragen bei Google zu Grunde legt. Die folgende Statistik zeigt die Suchanfragen bei Google in den letzten Jahren.
Wie man sehr gut sehen kann, ist das Dschungelcamp ein durchaus würdiger Gegner zur Fußball WM, die im Suchvolumen logischerweise nur alle 4 Jahre ihren Höhepunkt erreicht, während das Dschungelcamp Jahr für Jahr im Januar gesucht wird. Allerdings war dies nicht immer so. Erst ab Staffel 5, die Peer Kusmagk vor Kati Karrenbauer gewonnen hat ging es so richtig los mit den Suchanfragen zum Dschungelcamp bei Google. Im Jahr darauf ging es etwas zurück, ist seitdem jedoch steigend. In diesen Jahren waren die Dschungelcamp Promis immer erfolgreicher als die Suchanfragen zur Fußball WM. Erst im letzten Jahr konnte die deutsche Nationalelf die WM gewinnen und wurde somit auch viel häufiger gesucht als das Dschungelcamp.
In Wirklichekit heißt die Sendung ja nicht Dschungelcamp, sondern Ich bin ein Star – Holt mich hier raus. Und tatsächlich wird dieser lange Titel häufiger gesucht, als das kurze und bündige Wort Dschungelcamp, wie man in der folgenden Grafik erkennen kann:

Auch wenn man sich mal die Dschungelcamp Promis anschaut, so erkennt man eindeutig, wie wichtig es ist durch diese Sendung in die Schlagzeilen zu kommen. Hier das Beispiel von Micalea Schäfer, die Seitdem nie wieder so oft gesucht wurde, aber einen treuen „Interessen-Stamm“ halten kann:

Ähnlich sieht es bei Melanie Müller aus:

Im Vergleich mit Larissa Marolt konnte Melanie Müller unter den Dschungelcamp Promis auch insgesamt ein höheres Suchvolumen erzielen als die Österreicherin.

Joey Heindle hingegen ist nach DSDS und dem Dschungelcmap fast weitgehend in Vergessenheit geraten:

Und Michael Wendler? Trotz seines kurzen Auftritts stieg auch bei ihm das Suchvolumen bei Google, allerdings ist davon auch nicht mehr viel übrig geblieben: