Kein Online Dating mehr?

Online Dating nicht mehr gefragt?

Vor einigen Jahren konnten sich Singles per Online Dating noch unproblematisch auf diversen Online Portalen ganz ohne Einschränkungen tummeln und den Partner fürs Leben oder für einen One-Night-Stand finden. Oder irgendwas dazwischen…
Doch mit dem aufkommen von Facebook und der zunehmenden Beschränkung der Online Portale als Bezahldienste scheint die Online Dating Suche sich komplett verändert zu haben. Während fürher viel Dating über Google gesucht wurde, hat ungefähr 2009 der Suchbegriff Facebook zugenommen während gleichzeitig weniger Online Dating bei Google gesucht wurde:
Liegt das nun daran, dass es heute weniger Singles gibt? Wohl eher nicht, aber das Angebot ist vielfältiger geworden und es ist ja auch ganz leicht einfach mal eine Freundschaftsanfrage bei Facebook zu verschicken. Das kostet nichts extra wie auf den meisten heutigen Dating Portalen, wo man teils hohe Gebühren pro Monat zahlen muss, oder für einzelne Nachrichten an die Angebetete mehr als nur ein paar Cent berappen muss. Genaue Statistken dazu wird man wohl nirgends direkt finden, weshalb man nur spekulieren kann, ob es tatsächlich weniger Online Dating gibt als noch vor ein paar Jahren. Eine ganz gute Plattform fürs Online Dating bietet momentan Friendsscout. Zwar muss man auch hier für Premiumfunktionen extra zahlen, aber die Anmeldung ist kostenlos und man kann Singles problemlos suchen und zum Teil auch anschreiben.

Aber ist es letztlich nicht doch tatsächlich einfacher über Facebook einer Freundin von einem Freund eine Freundschaftsanfrage zu schicken und dann einfach kurz zu warten, ob sie sich meldet? Oder man tritt einer interessanten Gruppe aus seiner Stadt bei, wo man auch viele Leute treffen kann und bei „Bedarf“ anschreiben kann? Da tun sich die meisten Dating Portale schwerer mit ihren eingeschränkten Funktionen und Möglichkeiten. Probiert es doch einfach mal aus -meldet euch bei Friendscout an und testet parallel euren Erfolg bei Facebook…