Playboy Gabby sieht einen Schwanz & erklärt den Penis

Playboy Gabby und der Schwanz

In den letzten beiden Tagen hat Playboy Gabby auf sich aufmerksam gemacht im Dschungelcamp. Larissa und sie haben sich unterhalten über die Schlange im Gebüsch, die dann doch keine war. Playboy Gabby fands ziemlich lustig dabei von einem schwarzen Schwanz (und damit war nicht Mola gemeint) zu sprechen, Das hätte man freilich doch eher von Melanie Müller alias Scarlett Young vermutet. Aber nein, Playboy Gabby hat sich ziemlich lustig darüber gemacht und konnte kaum mehr aufhören zu lachen, wie ein pupertäres Teenie Mädel. Dabei hat sie sich im Playboy doch eigentlich ziemlich erwachsen gezeigt und ist stolz auf ihre Fotos, die so veröffentlicht wurden, auch wenn sie kein Mitspracherecht hatte, was die Auswahl der Playboy Fotos anbelangt. Entsprechend hat sie danach ihren Manager gefeuert,  aber ein Blick in den Vertrag mit Playboy hätte vielleicht auch schon geholfen…

Playboy Gabby und der Penis

Am nächsten Tag ging es dann „hart auf hart“ im wahrsten Sinne des Wortes weiter. So erklärte Playboy Gabby der Rekordhalterin im Dschungelcamp Larissa was der Unterschied zwischen einem Fleisch-Penis und einem Blut-Penis ist. Zudem hat sie noch den Mikro-Penis erwähnt, der immer so winzig ist, dass man da gar nichts machen kann. Jedenfalls ist der Fleischpenis derjenige, der von sich aus schon groß ist und im erregten Zustand kaum größer wird. Der Blutpenis hingegn ist eher klein und wächst dann aber ziemlich stark. Gut, dann hätten wir die Biologiestunde auch schon durch. Jetzt sollten vielleicht auch mal taten folgen. Eigentlich wäre das ja der leiben Melanie Müller zuzuschreiben gewesen, aber von ihr kommt in diese Richtung eigentlich kaum was. man hört sie eigentlich immer nur schimpfen, wenn sie Nachts im Dschungelcamp Larissa anschreit, sie solle sich doch endlich schlafen legen… Das davon alle anderen wach werden und dann auch noch deshalb auf Larissa herumhacken ist nicht nett… aber macht Spaß anzusehen. Tja, was soll man sagen, über 8 Million Zuschauer finden es auch amüsant, aber am Ende will es doch keiner gesehen haben. Ähnlich wie die BILD Zeitung: keiner liest sie, aber jeder weiß was drinne steht.

In dem Sinne einen schönen Samstag Abend – Wetten, dass Dschungelcamp geschaut wird?